Der Umweltschutz ist für die mbw–Gruppe eines der wichtigsten Unternehmensziele! Wir – als integraler Teil unserer Umwelt – sind bestrebt, die Ressourcen sparsam und effizient einzusetzen. Unsere Kunden sollen darauf vertrauen können, dass wir umweltschonend nach dem aktuellen Stand der Technik produzieren, und es ist unser Bestreben, immer einen Schritt innovativer zu sein als unsere Mitbewerber am Markt. Nur durch die umfangreiche Erfassung aller eingesetzten Ressourcen und deren systematischen Auswertung wird der Umweltschutz in unserem Unternehmen auch messbar. Dadurch ist unser Leitfaden.

„Kundenwünsche umweltbewusst erfüllen – Ressourcen bewahren“
integraler und realisierter Bestandteil unserer Firmenpolitik.

Ein Beispiel für die konsequente Durchführung der Ökobilanz in der mbw-Gruppe ist der Standort Einbeck. In den Jahren 1994 bis 2006 wurde durch Optimierung der Verfahren in den Spültechniken und bei den Standzeiten der Bäder der Wasserverbrauch von 110.000 m3 auf 56.000 m3 gesenkt. Das entspricht nahezu einer Halbierung des Frischwasserverbrauchs. Die Menge der eingesetzten Chemikalien für die Abwasserentgiftung wurde dadurch um über 20 % gesenkt.

Durch die EU-Altautoverordnung mussten neue Wege erschlossen werden, die eine Cr(VI)-frei-Beschichtung ermöglichen. Hier hat sich die mbw–Gruppe der Aufgabe gestellt und bietet inzwischen mehrere Verfahren mit unterschiedlichen Passivierungen an.

Negativ wirken sich umweltfreundliche Beschichtungen durch die Verkürzung der Standzeiten und die erhöhten Entsorgungskosten aus. Auch hier hat die mbw–Gruppe mit zukunftsorientierten Projekten - wie die Regenerierung von Passivierungsbädern durch eine Regenerationsanlage zur selektiven Fremdmetallentfernung aus dem Dickschicht-Passivierungsbad einen wesentlichen Beitrag zum Umweltschutz geleistet. Bei diesem Verfahren, das im Rahmen der Entwicklung durch EU-Fördermittel aus dem Bereich der EFRE gefördert wurde, kann das Bad fast ohne Badwechsel betrieben werden. Lediglich bei Wartungsarbeiten ist ein Wechsel erforderlich. Dadurch wird eine 100 %-ige Einsparung hinsichtlich der Outputparameter für Chrom erreicht.

Regenerationsanlage